Flagge des Vereins

Erste Hilfe und Wasserrettung mit der DLRG

Am 18.1. fanden sich in Drochtersen bei der DLRG-Unterkunft 9 neugierige Kanuten ein. Wir durften es uns für eine Weile in der gemütlichen Sofaecke bequem machen, doch lange ließ Holger Gramm uns nicht in Ruhe. Wir lernten das Disco-Prinzip kennen (Anschauen, Ansprechen, Anfassen) und waren schnell mit eingebunden und übten an den Puppen Herzdruckmassage, Beatmung und den Umgang mit dem Defibrillator und an uns gegenseitig das Auffinden einer bewusstlosen Person mit stabiler Seitenlage und das Helmabnehmen– die normale Erste-Hilfe-Geschichte.

DLRG 2020

Doch was sind eigentlich so typische Probleme beim Paddeln? Wir erfuhren etwas über Erkennen und Maßnahmen bei Unterkühlung, Überhitzung, Sonnenstich und Brandwunden und erhielten auf all unsere Fragen eine Antwort und diverse Anregungen. In meinem Kajak wird sich zum Beispiel mit Sicherheit demnächst eine Rettungsdecke befinden. Außerdem wussten wir anschließend auch viel über die Arbeit der DLRG und durften einmal einen Blick in das Einsatzfahrzeug werfen.

DLRG 2020

Als zweiten Teil ging es dann in das Schwimmbad. Wir schwammen als erstes mit Schwimmweste – für einige eine ganz neue Erfahrung. Da merkt man erst, wie die Weste dann sitzt und ob es angenehm ist. Wir schleppten uns gegenseitig ab – rückwärts, vorwärts, mit und ohne Hilfsmittel. Wir übten den Umgang mit Wurfsäcken und abschließend testete Susi die abgelaufene Patrone ihrer Halbautomatikweste – sie funktionierte.

DLRG 2020

Zufrieden und mit neuen Erkenntnissen und aufgefrischtem Erste-Hilfe-Wissen ausgestattet verabschiedeten wir uns und hoffen, dass wir mit der DLRG in gutem Kontakt bleiben, sie aber nie brauchen...

Julia